Startseite > Leistungen > Ästhetische Zahnheilkunde > Veneers

Zahn-Veneers

Zahn-Veneers werden auch Verblend- oder Keramikschalen genannt und sind sehr dünne, individuell angefertigte Keramikschalen, die auf der Zahnoberfläche dauerhaft, unlösbar befestigt werden. Der natürliche Zahn wird mit der Keramikschale über die gesamte sichtbare Fläche, z.B. im Frontzahnbereich abgedeckt. Veneers sind besonders lichtdurchlässig und durch den engen Verbund von Zahnschmelz und Keramik verleihen sie den Zähnen daher ein natürliche Oberflächenlebendigkeit.

Zahn-Veneers sind heute ein fester Bestandteil der ästhetischen Zahnheilkunde. Frontzähne mit Oberflächenverfärbungen, leichte Fehlstellungen der Zähne, aber auch Schmelzrisse oder abgebrochene Ecken können neu gestaltet oder ergänzt werden.
Die heutige Veneer-Technik macht es möglich Zähne sehr viel substanzschonender zu restaurieren als früher. Durch die besondere Technik der Verklebung mit dem Zahn sind Keramik-Veneers langlebig, belastbar und natürlich schön.

Wichtig ist die Behandlungsplanung mit Hilfe der Zahnmodelle. Auf den Gipsmodellen wird die spätere Umsetzung der Restauration in Absprach mit dem Patienten simuliert (Wax-Up). Die eigentliche Behandlung findet in 2 Sitzungen mit Lokalanästhesie statt. In der ersten Sitzung werden die Zähne auf der Vorderseite etwas beschliefen, es folgt der Abdruck. Der Patient wird mit Kunststoff Provisoren versorgt. Nach wenigen Tagen werden die hauchdünnen Keramikschalen mit einer besonderen Klebetechnik auf den natürlichen Zähnen befestigt.